FAQs

  • Woher weiß man, dass die Magen-Darm-Probleme von der Laktose kommen und nicht von etwas anderem?

    Ihr Arzt kann zur Untersuchung einen so genannten Wasserstoffatemtest veranlassen. Dabei trinkt der Patient eine milchzuckerhaltige Lösung. Davor und eine Zeit lang danach pustet er in ein Atemgerät, und der Wasserstoffgehalt in der ausgeatmeten Luft wird gemessen. Steigt er mehr als normal an, ist die unzureichende Aufnahme der Laktose (Malabsorption) nachgewiesen. Außerdem kann ein Gentest auf Laktose-Intoleranz durchgeführt werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.